Katja Wolf – 100 Tage im Amt der Oberbürgermeisterin von Eisenach

am Montag, 08 Oktober 2012. Posted in Politik

Oberbürgermeisterin Katja Wolf und Maik Nothnagel bei einem Gespräch in Eisenach.

Seit dem 01.07.2012 ist Katja Wolf Oberbürgermeisterin der Stadt Eisenach. Ich nahm  das „Jubiläum der ersten 100 Tage“ zum Anlass, Katja einen Besuch abzustatten, ihr zum bisher erfolgreichen Amtsantritt zu gratulieren und über ersten Erfahrungen und Probleme sowohl im Amt der Oberbürgermeisterin sowie bei der Fortführung ihres ehemaligen Abgeordnetenbüros als Landtagsabgeordnete durch mich selbst zu sprechen.

Wie nicht anders zu erwarten, verlief das Gespräch, an dem u.a. auch die Fraktionsvorsitzende der LINKEn im Stadtrat, Karin May, teilnahm, in einer freundschaftlichen Atmosphäre.

Auf der Habenseite der Oberbürgermeisterin der ersten 100 Tage steht vor allem das durch den Stadtrat vor wenigen Tagen mit großer Mehrheit beschlossenen Finanzsicherungskonzept.

In dem Gespräch wurde deutlich, dass ich mich vordringlich um die Belange der Menschen mit Behinderungen in der Stadt Eisenach einsetzen werde. Dabei geht es mir nicht nur um die weitere Schaffung von barrierefreien Toiletten in der Stadt, sondern vor allem um die Barrierefreiheit öffentlicher Einrichtungen.

Das Gespräch zeigte, dass Katja diesen Fragen trotz aller finanzieller Engpässe, offen gegenüber steht. Gemeinsam wurde in diesem Zusammenhang auch über die Finanzierung einzelner Maßnahmen gesprochen, die den Haushalt der Stadt nicht belasten werden.

Über detailierte Maßnahmen werde ich in wenigen Tagen mit der Behindertenbeauftragten der Stadt, Frau Braun, reden. Ich werde auch diesbezüglich Gespräche mit Beauftragten oder Vertrauenspersonen behinderter Menschen von Unternehmen der Stadt suchen.

Gern habe ich den Wunsch von Katja aufgenommen, mit mir als Landtagsabgeordneten im Gespräch über Fragen der Stadt und ihrer landespolitischen Begleitung zu bleiben.