Maik Nothnagel für BAG Selbstbestimmte Behindertenpolitik im Bundesausschuss

am Sonntag, 17 November 2013. Posted in Politik

Der Thüringer Maik Nothnagel, Sprecher der BAG, ist als ordentlicher Delegierter im zweiten Wahlgang mit hoher Stimmenzahl in den Bundesausschuß das zweithöchste Gremium der Partei DIE LINKE, gewählt worden. Hier kann er nun als Vertreter von Menschen mit Behinderung seine Kompetenz als Betroffener inner- wie auch außerparteilich entscheidend einbringen, um die UN-Behindertenrechtskonvention umzusetzen.

„Das ist ein weiterer politischer Erfolg, den wir, wie schon auf dem letzten Parteitag in Dresden gemeinsam erarbeitet haben“ erklärte Sonja Kemnitz als gleichberechtigte BAG-Sprecherin, die die Vorstellungsrede auf der Bundesausschußtagung hielt. Nothnagel bedankte sich für das Vertrauen derjenigen, die ihm sogar in Abwesenheit ihre Stimme gaben und sagte: „es ist ein gutes Gefühl, diese Solidarität zu erfahren, wodurch linke selbstbestimmte Behindertenpolitik in unserer Partei aufgewertet wird. Jetzt können wir optimistischer in die Zukunft blicken und uns gestärkt in den EU-Wahlkampf einbringen, um mit Ilja Seifert einen guten Listenplatz zu erringen und menschenrechtsbasierte, selbstbestimmte Behindertenpolitik in das EU-Parlament zu tragen.